Griffon Fauve de Bretagne „Fahlgelber zotteliger Bretone“

viele-Griffons
viele-Griffons
4 GriffonFauve
4 GriffonFauve

Griffonhalter – Kein Züchter !

Alles was Sie auf diesen Seiten lesen, ist unsere ganz persönliche Meinung, und daher auch bitte nur mit diesem Hinweis zu bewerten! Möglicherweise sind Erfahrungen anderer Halter völlig anders.- Es ist eine private Seite die niemanden belehren will, oder das hier Geschriebene für allgemeingültg hält.

Celui qui prétend toujours de savoir ce qu’il est juste, ne sait rien“

Griffons sind wunderbar –
aber Jagdhunde

peye_01

Die Webseite stellt den Griffon Fauve de Bretagne vor, einen in Deutschland kaum verbreiteten schönen, mittelgrossen Jagdhund aus Frankreich, mit einer Vielzahl liebenswürdiger Eigenschaften. Kein Modehund, weil er im Gelände schwierig zu führen ist.

Führung im Freilauf in Wildgebieten ist ausgesprochen anspruchsvoll für Hund und Halter, wenn man nicht mit dem Förster befreundet ist.

Griffon“ ist nur der Oberbegriff, der mit der Typenbezeichnung spezifiziert wird. Griffon bedeutet soviel wie „Zotteliger“ .

YaR
Griffa 2 Jahre

Weil die verschiedenen Griffons nichts miteinander zu tun haben, gibt es völlig verschiedene Griffons, z.B. Griffon Fauve * Griffon Vendeen * Griffon Korthals * Griffon Nivernais (siehe unten).
Allesamt sind es ausgesprochen passionierte Jagdhunde.

 

Griffon-Fauve-und-Griffon-Nivernais
Griffon-Fauve-de-Bretagne im Vordergrund und-Griffon-Nivernais an der Leine dahinter


Positiv:

1. Pflegeleicht, hartes Drahthaar
2. Trimmen nicht erforderlich, wenig bis kein Unterfell
3. Regelmäßiges Bürsten und Zackenkamm zur Fellpflege
4. Robust, bellt kaum, wenn er bellt, dann mit tiefer Stimme
5. Lernt und gehorcht gut
6. Sehr anpassungsfähig
7. Freundlich zu Kindern, Hunden, usw.
8. Sehr ruhig zu Hause, im Restaurant, Hotel
9. Kein Modehund
10. Schönes Tier mit liebenswertem, sensiblem Charakter

Negativ für Nichtjäger:
1. Kein Leinenhund, (Bracke will ihren Radius)
2. Starker Jagdtrieb, der Hund muss in Wildgebieten ständig kontrolliert    werden, oder eben jagdlich geführt werden. Die Nase ist aussergewöhnlich gut.
3. Ein Meutehund, wenn möglich, zu zweit halten, dann mutig, sonst ängstlich im Kontakt mit anderen Hunden.
4. Braucht viel Auslauf. Halter muss diesem Hund Bewegung und Beschäftigungen bieten. Tägl. 2-3Std Feld, Wald, Wiesen wenn möglich auch ohne Leine. Kein Hund für die Innenstadt. Wer jetzt zweifelt, sollte lieber einen anderen Hund auswählen.
5. Man bekommt ihn in Deutschland nur recht schwierig.
6. 2015 nur 2  Züchter in Deutschland, aber sehr viele in Frankreich
7. In Frankreich gibt es, vornehmlich im Süden, mehrere Züchter. Wenn man etwas Französisch kann und gern reist, kann man hier schauen.

5 Gedanken zu „Griffon Fauve de Bretagne „Fahlgelber zotteliger Bretone““

  1. Mir ist nach einer Jagt, ein Griffon Fauve de Bretagne, zu gelaufen, ist inzwischen wieder zu Hause, habe mich Hals über Kopf in diesen Hund verliebt und wüsste gerne wo ich so einen Hund kaufen kann! Habe selber einen Irish Setter und die würden sich gut verstehen!

  2. „Wir hatten nämlich eine Variante des Fauves, den Basset Fauve de Bretagne bei Freunden als Familienhund kennengelernt und uns sofort in diesen Typ „verguckt„!!“

    bezugnehmend auf obiges Zitat bitte ich Sie um Hilfe und evtl Vermittlung des Kontaktes.
    WIR suchen, wie Sie ehemals für den Griffon, einen Züchter/ Halter der Basset´s in Deutschland.
    Alles weitere ggf. später und DANKE
    Gruß
    Holger Karl

  3. Unser Rasmus stammt aus dem ersten Wurf des Zwingers vom Wortbach in Dorsten- Rhade. Seine Mutter war die Hündin Tambelle der Familie Frerick. Rasmus („Unkas vom Wortbach“) ist mittlerweile 12! Jahre alt und erfreut sich bester Gesundheit. Alle beschriebenen Eigenschaften besitzt unser Hund ebenfalls und er war ein wundervoller Gefährte für unsere drei mittlerweile erwachsenen Kinder! Wir wissen, dass unsere Zeit miteinander endlich ist und genießen daher jeden Tag.Bei Interesse stelle ich gerne Fotos zur Verfügung. Liebe Grüße,
    S. v. d. D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.